Zum Inhalt springen

Sparsam und sportlich zugleich: Opel Corsa mit topmodernen Motoren

  • Für jedes Fahrprofil: Sechste Corsa-Generation mit Benzin- und Dieselmotoren oder als batterie-elektrischer Corsa-e
  • Effizienz pur: Leichtbau, weniger Verbrauch und hohe Drehmomentausbeute
  • Innovationen für alle: Corsa erstmals mit komfortabler Achtstufen-Automatik

Schlieren. Die sechste Generation des Opel Corsa ist erstmals elektrisch – bietet aber weiterhin mit klassischen Verbrennungsmotoren für jedes Fahrprofil und jeden Einsatzzweck stets die passende Antriebsalternative. Und das effizienter, moderner und dynamischer denn je. Zum Start des neuen 4,06 Meter langen Fünftürers von Opel stehen besonders wirtschaftliche Benzin- und Dieselaggregate in Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS zur Verfügung (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ[1]: kombiniert
4,5-3,2 l/100 km, 103-85 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP[2]: kombiniert
6,4-4,0 l/100 km, 144-104 g/km CO2, vorläufige Werte). Was alle Antriebsoptionen verbindet: Sie bieten grossen Fahrspass bei kleinem Spritdurst. Agiles Fahrverhalten trifft so auf sparsamen Verbrauch und vorbildliche Emissionswerte: Die Antriebspalette glänzt durch die Bank mit signifikanten Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger.

Den sportlichen Gesamteindruck unterstreichen auch die konsequente Leichtbauweise und die niedrige Sitzposition des Fahrers. Hinzu kommen das von den Opel-Ingenieuren mit feiner Hand abgestimmte Chassis, die grosse Lenkpräzision sowie ein hohes Mass an aktiver und passiver Sicherheit. Erstmals ist in diesem Segment ist auch eine komfortable und extra reibungsarme Achtstufen-Automatik im Angebot. Mehr Technologie und Dynamik gab es beim Opel Corsa noch nie.

Neue Motoren: Perfekte Balance zwischen Effizienz und Fahrspass

Mit einer völlig neuen Motorenpalette schafft der Corsa der sechsten Generation die perfekte Balance zwischen Effizienz und Fahrdynamik. Verglichen mit den aktuellen Aggregaten gilt: Bei gleicher Leistung sinken die Verbräuche deutlich.

  • Der Entwicklungssprung beginnt schon mit der Dreizylinder-Einstiegsvariante mit 1,2 Litern Hubraum und 55 kW/75 PS. Der Verbrauch liegt nach NEFZ kombiniert bei 4,1 Litern Benzin pro 100 Kilometern (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ1: kombiniert 4,1 l/100 km, 93 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP2: kombiniert 6,1-5,3 l/100 km, 129-113 g/km CO2, vorläufige Werte). Eine signifikante Verbesserung zum bisherigen 1,2-Liter-Ottomotor mit 51 kW/70 PS mit 5,9-5,6 Litern auf 100 Kilometer gemäss NEFZ (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ1: innerorts
    7,5-7,3 l/100 km, ausserorts 4,9-4,7 l/100 km, kombiniert 5,9-5,6 l/100 km,
    134-128 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP2: kombiniert 7,0-6,5 l/100 km, 158-148 g/km CO2).
  • Mehr Leistung bietet die vielfach ausgezeichnete 1,2-Liter-Dreizylinder-Motorenfamilie (Engine of the Year 2015-2018) mit Turboaufladung in Kombination mit Benzindirekteinspritzung. Daraus generiert der Vollaluminimum-Motor wahlweise 74 kW/100 PS oder 96 kW/130 PS. Mit dem kleineren Turbo-Aggregat begnügt sich der Corsa nach NEFZ mit einem kombinierten Verbrauch von 4,5-4,2 Litern auf 100 Kilometer (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ1: kombiniert 4,5-4,2 l/100 km,
    103-96 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP2: kombiniert 6,4-5,3 l/100 km, 144-121 g/km CO2, vorläufige Werte). Beim vorherigen 1.4 Turbomotor mit ebenfalls 74 kW/100 PS sind es kombiniert 5,8-5,4 l/100 km und 132-125 g/km CO2 gemäss NEFZ bzw. 6,7-6,5 l/100 km und 151-146 g/km CO2 gemäss WLTP.
    In Kombination mit der leistungsstärkeren 96 kW/130 PS-Version – ein Modell, das kein direktes Pendant im jetzigen Corsa Portfolio hat – liegt der kombinierte Verbrauch gemäss NEFZ bei 4,5 Litern auf 100 Kilometern (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ1: kombiniert 4,5 l/100 km, 103 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP2: kombiniert 6,1 -5,4 l/100 km, 139-123 g/km CO2, vorläufige Werte).

Benziner mit viel Drehmoment: Für Elastizitätswerte auf Top-Niveau

Charakteristisch für die neuen Benzinmotoren: Sie sind höchst effizient und dabei quicklebendig. Die innermotorische Reibung sowie die daraus resultierenden Reibungsverluste wurden auf ein Minimum reduziert. Ausserdem überzeugt der Turbobenziner durch ein agiles Ansprechverhalten und eine vorbildliche Kraftentfaltung auch bei niedrigen Drehzahlen. Das maximale Drehmoment beim 1,2-Liter-Turbo mit 74 kW/100 PS liegt bei 205 Newtonmeter, beim Spitzenaggregat mit 96 kW/130 PS beträgt es sogar 230 Newtonmeter. Für den Alltagsbetrieb besonders wichtig: In beiden Varianten steht ein Grossteil des maximalen Drehmoments über ein breites Drehzahlband zur Verfügung. Zwischen 1‘500 min-1 und 3‘500 min-1 werden mindestens 95 Prozent des höchsten Drehmoments an die Räder übertragen – dies sorgt zusammen mit dem geringem Fahrzeuggewicht, der hervorragenden Aerodynamik sowie den optimierten Getriebeübersetzungen für sehr gute Elastizitätswerte.

Welchen Effizienzsprung die aktuelle Motorengeneration bietet, zeigt sich auch bei den Fahrleistungen. Während der neue Corsa mit 96 kW/130 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 208 km/h erreicht, benötigte die vorherige Generation über 15 Prozent mehr Leistung (110 kW/150 PS), um auf ein ähnliches Tempo (207 km/h) zu kommen. Und beim Spurt von 0 auf 100 km/h nimmt der Neue mit 8,7 Sekunden seinem Vorgänger 0,2 Sekunden ab. Ebenso positiv das Bild beim 1.2 Turbo mit 74 kW/100 PS: Er schafft bis zu 188 km/h Spitze (+ 3 km/h gegenüber dem leistungsgleichen 1,4-Liter-Vorgänger) und beschleunigt je nach Getriebe in rund zehn Sekunden – und damit bis zu eine Sekunde schneller – aus dem Stand auf Tempo 100 (alle Werte vorläufig).

Die Verbesserungen im Antriebsstrang umfassen neben den Motoren auch die damit verbundenen Getriebekombinationen:

  • Das 55 kW/75 PS-Basisaggregat wird serienmässig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe angeboten.
  • In Verbindung mit dem 1,2-Liter-Turbobenziner und 74 kW/100 PS haben Kunden die Wahl zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Achtstufen-Automatik. Das Automatikgetriebe überzeugt durch eine optimierte Schaltgenauigkeit und die Reduzierung von Leerlaufschwingungen. Adaptive Schaltprogramme sowie die Quickshift-Technologie für eine hohe Schaltgeschwindigkeit stehen für Technologien, die im B-Segment Massstäbe setzen. In der Summe ergibt sich daraus eine erstklassige Schaltqualität und maximale Fahrdynamik. Wer selbst eingreifen möchte, kann das über die Lenkrad-Schaltwippen tun.
  • Der 96 kW/130 PS starke 1.2 Direct Injection Turbo ist die Topmotorisierung und kommt stets in Kombination mit der Hightech-Achtstufen-Automatik.

Hocheffizient und sauber: Neuer Corsa auch als Diesel erhältlich

Ergänzt werden die drei Benzinmotoren durch ein Diesel-Aggregat mit 1,5 Liter Hubraum. Eine Leistung von 75 kW/102 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter sorgen auch hier für viel Fahrspass bei lebhaften Fahrleistungen (Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ1: kombiniert 3,2 l/100 km, 85 g/km CO2; Treibstoffverbrauch gemäss WLTP2: kombiniert 4,6-4,0 l/100 km, 122-104 g/km CO2, vorläufige Werte).

Die Emissionen beim 1.5 Diesel werden mit grossem technischem Aufwand auf ein Minimum reduziert. Das System besteht aus dem passiv wirkenden Oxidations-Katalysator/NOx-Adsorber, der AdBlue-Einspritzung, dem SCR-Kat (Selective Catalytic Reduction) und dem Dieselpartikelfilter. Die Einheit ist motornah platziert und so bereits bei niedrigen Betriebstemperaturen wirksam. Der AdBlue-Tank beim neuen Corsa fasst 15 Liter.

Zu wessen Fahrprofil eher ein Elektroantrieb passt, der kann den neuen Corsa als batterie-elektrische Variante Corsa-e bestellen. Die Vielfalt an Antriebsvarianten wird durch die modulare CMP-Plattform (Common Modular Platform) möglich: Sie bietet unterschiedlichste Antriebstechnologien auf der gleichen Grundkonstruktion – frei nach Kundenwunsch.

[1] Die angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäss VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

[2] Die hier angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem – seit 1. September 2018 vorgeschriebenen – WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemäss VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151 ermittelt. Diese Werte werden zusätzlich zu den davor genannten offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten (nach NEFZ) angegeben und sind nicht mit diesen zu verwechseln. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

CMP platform with electric motor

CMP platform with ICE

1.2 Turbo 130 PS, Typ EB2 (2018)

1.5 Turbo D

Grandland X / Combo 8-speed Automatic (EAT 8)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: