Zum Inhalt springen

Rennbericht Slalom Interlaken 2019

Hallo liebe Blog-Freunde, der Slalom von Interlaken ist vorbei. Hier nun der Rennbericht von uns.

Wir sind mit null Kilometer Training und Rückenschmerzen beim Fahrer nach Interlaken gereist. Deshalb liessen wir unsere brandneuen Slick Reifen auch daheim.
Im 1. Trainingslauf machte ich einen Fehler und verpasste prompt ein Tor. (ist mir in den 5 Jahren zum ersten Mal passiert) 🙂 die Zeit blieb bei 2:06,00 stehen.
Beim 2. Trainingslauf fuhr ich alle Tore korrekt und erzielte eine Zeit von 2:06,49. Das grosse Highlight im Training war, ich liess einen Lotus Fahrer hinter mir.

Der 1. Rennlauf erwies sich dann als bester Lauf für diesen Tag mit 2:05,96 mehr war nicht drin, ohne Slicks und mit Rückenschmerzen. Deshalb konnte ich im 2. Rennlauf die Zeit nicht noch mehr verbessern und beendete den 2. Lauf mit einer 2:06,36. Das Feld ist sehr nahe beisammen, wir hätten nie gedacht mit unseren alten Semireifen und dem Trainingsrückstand so nahe dran zu sein. 🙂

Mein Teamchef und ich sind mit der Performance des Autos sehr zufrieden. Bis Frauenfeld am 27.4. sollte ich wieder 100% fit sein und die Slicks dabeihaben.

Hier noch Impressionen und die Videos leider nur vom Training. (der Akku machte schlapp wegen div. Verzögerungen im Rennablauf)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: