Zum Inhalt springen

exklusiver Event für die neue Studie vom Opel GT X

Hallo liebe Blog-Freunde, heute durfte ich an einem exklusiven Event teilnehmen, an dem die Studie des Opel GT X vorgestellt wurde. Die neue Studie gefällt mir so gut, dass ich am liebsten einsteigen und losfahren würde. 🙂 Leider wird er so nie auf den Markt kommen, obwohl so ein gewagtes Modell zum frischen Wind bei Opel passen würde.

Die Markenstudie Opel GT X Experimental zeigt bereits heute, was die Modelle des Rüsselsheimer Automobilherstellers im Verlauf der 2020er Jahre auszeichnen wird und wie sie aussehen werden. Zwei Kernmerkmale der neuen Designphilosophie sind der sogenannte Opel Kompass und der Opel Vizor. Beide Elemente haben Wurzeln bei früheren Opel-Modellen mit Kult-Status – wie etwa dem Manta der ersten Generation. Der neue Opel Vizor spielt über die Hauptrolle als Markengesicht hinaus auch die des Türöffners hin zur Elektro- und autonomen Mobilität. Ein weiteres Zeichen dafür, dass die kommenden Opel-Modelle fit für die Zukunft sind, denn im Schutze des Vizors findet sich der perfekte Platz für die Sensoren und Kameras moderner Fahrzeuge.
Der GT X Experimental ist ein vollelektrisches Fahrzeug, die Leistung liefert eine 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie – induktives Laden inklusive. In dieser Konstellation ist die Kühlluftzufuhr via Grill nicht mehr gefragt. Stattdessen repräsentiert der Opel Vizor ein Komplettmodul mit integrierten Markenzeichen und Hightech-Komponenten. Dazu gehören die Kameras und Sensoren, die für Assistenzsysteme und autonome Fahrfunktionen benötigt werden, die jüngste LED-Matrix-Scheinwerfer-Technologie, das flügelförmige Tagfahrlicht und der LED-Blitz, der den Betriebszustand des Fahrzeugs in verschiedenen Farben anzeigt – alles unter getöntem Plexiglas. Das neue, unverwechselbare Designelement Opel Vizor wird alle Modelle des Unternehmens in den späteren 2020er Jahren kennzeichnen.

Hier noch die Impressionen vom Event in Solothurn.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: