Zum Inhalt springen

Alltagshelden in Topform: Die neuen Opel Combo Life und Combo

  • Für höchste Sicherheit und Top-Komfort: Nach PW-Massstäben entwickelt
  • Für Familie und Co: Combo Life mit bis zu sieben Sitzen und zwei Schiebetüren
  • Für Handel und Handwerk: Combo mit Platz für zwei Europaletten
  • Für alle Fälle: Kurz- oder Langversion, vielfältige Sitzkonfigurationen, Doppelkabine
  • Für ein Plus an Sicherheit: Top-Technologien und -Fahrerassistenz-Systeme
  • Für niedrige Unterhaltskosten: Beide Versionen überzeugen mit höchster Effizienz

Schlieren.  Die fünfte Generation des kompakten, multifunktionalen Opel Combo steht in den Startlöchern. Der rundum praktische, komfortable und vor allem innovative Newcomer kommt sowohl als PW Combo Life wie auch als leichtes Nutzfahrzeug Combo in vielen Varianten. Beide gibt es als Standard-M- (4,40 Meter) oder XL-Langversion (4,75 Meter). Der Familienvan fährt dabei nach Wunsch jeweils als Fünf- oder Siebensitzer mit viel Platz für bis zu 2‘693 Liter Gepäck vor. Der Transporter (Light Commercial Vehicle – LCV) steht zudem als Doppelkabine und mit Dachklappe zur Verfügung. Der Kastenwagen bietet bis zu 4,4 Kubikmeter Ladevolumen, Platz für zwei Europaletten und schultert bis zu
1‘000 Kilogramm Nutzlast. Möglich macht diese aussergewöhnliche Flexibilität die komplett neue Architektur, auf welcher der Combo basiert, sowie ein ausgeklügeltes Packaging.

Dank eines neuen Entwicklungsansatzes bietet die fünfte Combo-Generation eine unerreichte Fülle von innovativen Technologien und Assistenzsystemen sowohl in den PW- als auch in den LCV-Versionen. Sie wurde von vornherein nach PW-Massstäben und nicht wie normalerweise zunächst als Nutzfahrzeug entwickelt, um sie danach für den Familieneinsatz mit weiteren Features auszustatten. Aufgrund dieses Ansatzes hält die neue Combo-Generation das mit Abstand höchste Komfort- und Technologie-Niveau im Segment bereit. So profitieren Gewerbetreibende und Arbeiter im Combo-LCV von Sicherheits-, Technologie- und Komfortfeatures wie in der PW-Version. Zahlreiche Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme vom adaptiven Geschwindigkeitsregler über den Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fussgänger-Erkennung[1], die Müdigkeitserkennung, den Toter-Winkel-Warner und das Head-Up-Display erhöhen die Sicherheit für die Familie im Combo Life genauso wie für die Passagiere im Combo. Darüber hinaus sorgt das adaptive Traktionssystem IntelliGrip mit fünf Modi dafür, dass der Combo stets festen Halt hat – egal ob die Fahrer in ihrer Freizeit einmal asphaltierte Strassen verlassen möchten oder auf Baustellen mit matschigem, sandigem oder auch verschneitem Untergrund klarkommen müssen.

Ein weiteres Sicherheits-Feature gibt es für den geschlossenen Kastenwagen. Die auf Wunsch erhältliche Surround Rear Vision-Kamera[2] verbessert die Sicht aus dem Lieferwagen oder vollbeladenen Fahrzeug enorm. Eine zweite Kamera im Beifahrer-Rückspiegel sorgt dafür, dass der Fahrer an dieser Seite keinen toten Winkel mehr fürchten muss – ein grosser Sicherheitsgewinn vor allem beim Rechtsabbiegen im Stadtverkehr. Darüber hinaus kann der Combo auch mit dem ebenfalls neuen, sensorbasierten akustischen und optischen Flankenschutz[3] ausgestattet werden, der vor lästigen und teuren Schrammen oder Remplern schützt.

Dazu kommt Top-Komfort mit beheizbaren Vordersitzen (inkl. äusserer Platz der Beifahrersitzbank) und beheizbarem Lederlenkrad auch in der Nutzfahrzeug-Variante. An heissen Tagen sorgt auf Wunsch die Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik für angenehme Temperaturen im Innenraum. Bestens vernetzt sind Combo Life- und Combo-Fahrer mit Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Infotainment-Systemen der jüngsten Generation samt acht Zoll grossem Farb-Touchscreen. Und unter der Haube können die Kunden aus einer Reihe an turbogetriebenen Benzin- und Dieselaggregaten wählen. Alle Triebwerke verbinden ein hohes Mass an Agilität mit vorbildlicher Treibstoffeffizienz. Auf Getriebeseite kommen Fünf- oder Sechsgang-Schalter sowie – erstmals im Combo – optional auch eine Achtstufen-Automatik zum Einsatz. Auf diese Weise macht Opel einmal mehr Top-Technologien im Segment für eine breite Kundenschicht erschwinglich.

Den robusten Look im PW-Design betonen die hochgezogene Motorhaube, Opel-typische Designmerkmale wie das flügelförmige LED-Tagfahrlicht und charakteristisch modellierte Radhäuser und Seitenschweller. Die LCV-Variante Opel Combo hat auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover Weltpremiere (20. bis 27. September 2018).

[1] Das System ist zwischen 5 km/h und 85 km/h aktiv. Um bei einem möglichen Unfall die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren, bremst das System das Fahrzeug zwischen 0 km/h und 30 km/h mit einer Bremskraft von bis zu 0,9 g ab. Zwischen 30 km/h und 85 km/h reduziert das System die Aufprallgeschwindigkeit um maximal 22 km/h. Über diese Schwelle hinaus muss der Fahrer selbstständig bremsen, um die Geschwindigkeit noch weiter zu verringern.

[2] Voraussichtlich bestellbar ab 2019.

[3] Aktiv unter 10 km/h.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: