Zum Inhalt springen

Romano Racing Team, Rennbericht und Videos von Anneau du Rhin 2017

Hallo liebe Blog-Freunde, hier ist mein Rennbericht von Anneau du Rhin 2017. Mir war schon klar als ich die Startliste sah, dass auch in diesem Jahr kein Blumentopf zu gewinnen war. Was soll ein Opel Astra G OPC schon ausrichten gegen drei Lotus Elise und ein Caterham. Die Devise lautete also „den Jungs das Leben so schwer wie möglich machen“ :-). Als es zu Regen begann, hatte ich schon eine kleine Hoffnung auf Rang 3 zu kommen, doch leider war nach dem 1. Trainingslauf der Regen vorbei und die Sonne kam. Dh. der Reifenpoker ging tüchtig in die Hose :-(.

Ich bin trotzdem sehr froh und stolz auf mein Resultat. Denn noch im letzten Jahr fuhr ich den Lotus immer so 20-30 Sekunden hinterher. In Anneau du Rhin dieses Jahr waren es nur noch deren 6 Sekunden (mit Slick-Reifen wären es noch weniger geworden). Urs Huber einer der Lotus-Fahrer kam nach dem Rennen zu mir und meinte „jetzt muss ich mich dann langsam aber sicher warm anziehen“ :-).

Ich beendete also das Rennen auf dem 4. Rang mit einer Zeit von 2:13,59. (letztes Jahr 2:19,77)

Nach diesem Resultat, arbeiten mein Team noch härter daran die fehlenden 6 Sekunden aufzuholen.

Hier noch die Video von der Helm- und Onboardkamera

Training 1

Training 2

Rennlauf 1

Rennlauf 2

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: