Zum Inhalt springen

AUTOBEST-Gala: Opel Group GmbH und Ampera-e ausgezeichnet

  • ECOBEST Award: Jury aus 31 europäischen Fachjournalisten wählt den Ampera-e
  • COMPANYBEST Award: Opel Group GmbH gewinnt die Unternehmenswertung
  • Opel-Personalchef Ulrich Schumacher nimmt Preise entgegen

Bei der feierlichen Preisverleihung hat Ulrich Schumacher, Geschäftsführer Human Resources und Arbeitsdirektor der Opel Group GmbH, zwei internationale Auszeichnungen für das Unternehmen entgegen genommen. Auf der 16. AUTOBEST-Gala, die in diesem Jahr in Lissabon stattfand, gab es erste Plätze für das richtungsweisende Elektroauto Ampera-e sowie für die Führungsstärke der Opel Group GmbH.

Die AUTOBEST-Jury, die sich aus unabhängigen Fachjournalisten aus mittlerweile 31 europäischen Ländern zusammensetzt, hat den Ampera-e zum ECOBEST 2016 gewählt. Das revolutionäre Elektroauto mit der aussergewöhnlichen Reichweite von über 500 Kilometern (gemäss NEFZ, vorläufige Werte) setzte sich als „richtige Antwort auf die Herausforderungen künftiger Elektromobilität“ gegen alle Wettbewerber durch. Darüber hinaus stellten die Jurymitglieder fest: Das Opel-Credo „deutsche Präzision und skulpturales Design“ gelte für die Modelle wie für das gesamte Unternehmen gleichermassen. Die Opel Group GmbH geht daher als Sieger aus dem Anwärterfeld zum COMPANYBEST 2016 hervor.

„COMPANYBEST geht an ein voll engagiertes und hoch kompetentes Team bei Opel. Wir sind gerade dabei, uns selbst neu zu erfinden. Unsere 37‘000 Mitarbeiter in ganz Europa machen den Unterschied aus. Und mit dem neuen Stromer Ampera-e revolutioniert Opel europaweit die Elektromobilität. Die Jury hat erkannt, dass er mit der Reichweite von über 500 Kilometern die aktuellen Rivalen in seinem Segment aussticht und die Elektromobilität voll alltagstauglich macht“, sagte Schumacher bei der Preisverleihung in Lissabon.

opel-autobest-2017-304710 opel-autobest-2017-304711 opel-autobest-2017-304712

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: