Zum Inhalt springen

Slalom Seewen SZ vom 8. Mai 2016

Hallo liebe Blog-Freunde, ich durfte am Muttertag am Slalom Seewen SZ starten. Es war für mich ein schönes Erlebnis. Obwohl die Strecke sehr klein ist, macht es viel Spass sie zu fahren. Es ist eine sehr kurvige Angelegenheit, mich mag wenn etwas geht. Gerade herumfahren kann noch schnell einer! 🙂

Ich konnte in den vier Läufen eine konstante Leistung zeigen (1. Training mit 1:42,68, 1. Rennlauf 1:42,43, 2. Rennlauf 1:39,77, 3. Rennlauf 1:39,96) .
Da ich mir eine Strecke die ich noch nie gefahren bin schnell merken kann, hat es bei keinem der Läufe eine Zeitstrafe gegeben.

Mein Rennteam war auch vor Ort. (Teamchef Carlo, Sponsoring Nicole und ich als Fahrer. Nur unser Chef Mechaniker Guido machte einen kurz Urlaub in Deutschland) 🙂

Danke ans Team für den Support an der Rennstrecke.

20160508_163815

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Impressionen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: