Zum Inhalt springen

IAA – Press Conference

Schon 30‘000 Bestellungen für den neuen Opel Astra

  • Opel-Chef Neumann: „Der Astra ist der beste Opel, den wir jemals gebaut haben!“
  • Produktoffensive legt weiter an Tempo zu: 29 neue Opel/Vauxhall-Modelle bis 2020
  • GM CEO Mary Barra: „Wollen mit Opel die Nummer zwei in Europa werden.“
  • Vorreiter in der Vernetzung mit Opel OnStar

Glattpark/Frankfurt. Mit der Weltpremiere der nächsten Astra-Generation ist Opel heute in die 66. Internationale Automobil-Ausstellung gestartet – und in eine neue Ära. „Unser neuer Astra ist der beste Opel, den wir jemals gebaut haben. Er ist für Opel in mehrfacher Hinsicht ein Quantensprung“, begrüsste Opel Group CEO Dr. Karl-Thomas Neumann die Gäste der offiziellen Pressekonferenz im Astra-Universum. „Das gesamte Team hat beim Astra eine herausragende Arbeit geleistet. Mit diesem Fahrzeug schreiben wir ein weiteres wichtiges Kapitel in unserer Comeback-Story“. Die elfte Kompaktklasse-Generation von Opel ist leichter, agiler und effizienter als zuvor. Zudem ist sie mit Features bestückt, die es bislang nur in der Oberklasse gab. Gemeinsam mit General Motors CEO Mary Barra enthüllte der Opel-Chef nicht nur den Fünftürer, sondern auch den neuen Astra Sports Tourer auf dem über 3‘300 Quadratmeter grossen Opel-Stand D09 in Halle 8.0. Das Auto ist bereits vor seinem offiziellen Marktstart vom 29. Oktober 2015 (Marktstart Schweiz) ein voller Erfolg: So liegen schon heute rund 30‘000 Bestellungen für den Newcomer vor.

Mary Barra: Beschleunigte Produktoffensive und neues Spitzenmodell

GM-Chefin Mary Barra kündigte an, die Produkt- und Modelloffensive in Europa weiter zu beschleunigen: „Wir werden zwischen 2016 und 2020 insgesamt 29 neue Opel/Vauxhall-Fahrzeuge auf den Markt bringen – darunter ein Elektrofahrzeug und ein zweites Flaggschiff zusätzlich zum Insignia. Dieser komplett neue SUV wird Ende des Jahrzehnts in Rüsselsheim vom Band laufen und der Marke einen weiteren Technologieschub verleihen.“ Das Ziel ist klar: Im vergangenen Jahr noch Nummer drei im EU-PW-Markt, soll Opel/Vauxhall bis 2022 auf den zweiten Platz unter den europäischen Fahrzeugherstellern vorrücken.

Eine wesentliche Schlüsseltechnologie wird dabei das autonome Fahren sein, an dem GM und Opel bereits intensiv arbeiten. „Auf diesem Gebiet werden wir in den kommenden fünf bis zehn Jahren grössere Fortschritte beobachten als in den vergangenen fünf Jahrzehnten“, ist sich Mary Barra sicher. Eine Welt ohne Verkehrsunfälle sei die Vision – „und der neue Opel Astra ist mit seinen Assistenzsystemen ein Meilenstein auf dem Weg dorthin“, fasst Barra die Qualität des von Grund auf neu konstruierten Modells zusammen.

Dr. Neumann: Neuer Astra holt Technologien der Luxusklasse ins Kompaktsegment

Wie aus Visionen binnen kurzer Zeit Realität werden kann, das zeigt die jüngste Kompaktklasse-Generation von Opel bis ins kleinste Detail. „Mit dem neuen Astra präsentieren wir eine neue Fahrzeugphilosophie in Serienform, die hier auf der IAA vor zwei Jahren in Gestalt des Monza Concept für Aufsehen gesorgt hat. Aussen kompakt und innen geräumig, mit schlanker, athletischer Form und richtungsweisender digitaler Vernetzung“, fasste Dr. Neumann die Kernmerkmale des potenziellen Kompaktklasse-Bestsellers zusammen.

Stichwort Effizienz: Der jüngste Astra basiert auf einer komplett neuen Leichtbau-Fahrzeugarchitektur; jede einzelne Komponente wurde aufs Gramm genau massgeschneidert, so dass das Modell um bis zu 200 Kilogramm leichter geworden ist. Dazu passen die ebenso leistungsfähigen wie betont verbrauchsgünstigen und sauberen Antriebe der neuen Generation. Dr. Karl-Thomas Neumann: „Die neuen Motoren bringen den Astra an die Spitze seines Segments.“

Stichwort Vernetzung: Mit der nächsten Generation der IntelliLink-Infotainment-Systeme, die nun sowohl mit Apple CarPlay als auch mit Android Auto kompatibel sind, sowie mit Opel OnStar bringt der Automobilhersteller wegweisende Konnektivitätslösungen ins Kompaktsegment. Der persönliche Online- und Service-Assistent wird zum Schutzengel und -Dienstleister und ermöglicht dank WLAN-Hotspot mit leistungsstarker On-Board-Antenne (in der Schweiz ab 2016) den Betrieb von bis zu sieben mobilen Endgeräten gleichzeitig. Dr. Neumann: „OnStar ist einzigartig in Europa. Opel ist hier einmal mehr Trendsetter.“

Doch nicht nur damit „ärgert der Astra die Oberklasse“, wie es in der Werbekampagne heisst. Opel bringt mit dem neuen Astra das erste Fahrzeug der Kompaktklasse mit intelligentem, blendfreiem IntelliLux LED®-Matrix-Licht auf den Markt. Dazu kommen zahlreiche innovative Fahrerassistenz-Systeme und rundum praktische Details – Beispiel Astra Sports Tourer: Beim neuen Kompaktkombi schwingt künftig die Kofferraumklappe per Kickbewegung unter dem Heckstossfänger automatisch auf und zu.

„Wir setzen unsere Philosophie fort, Technologien aus dem Luxussegment für alle Opel-Kunden anzubieten und erschwinglich zu machen“, erklärt Dr. Neumann.

296117 Mary-Barra-296101

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: