Zum Inhalt springen

Opel auf dem 85. Internationalen Genfer Automobilsalon

Opel OnStar, KARL, Corsa OPC: Produktoffensive in neuer Dimension

  • Vor der Markteinführung: Mit Opel OnStar kommt die Vernetzung von morgen ins Auto
  • Weltpremiere KARL: Attraktiver Einstieg in die Opel-Welt
  • Corsa OPC: Leistungssportler der fünften Generation am Start

Glattpark.  Opel ebnet den Weg in eine Zukunft mit noch mehr Information, Service und Sicherheit im Auto: Der Hersteller aus Rüsselsheim präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (5. bis 15. März) – nach der Ankündigung vor einem Jahr an gleicher Stelle – das serienreife Leistungs-Repertoire von Opel OnStar. Ab Spätsommer führt Opel die neue Rundum-sorglos-Lösung mit Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkanbindung und zahlreichen Services in alle PW-Baureihen ein. Die Opel-Produktoffensive in neuer Dimension prägen darüber hinaus zwei Weltpremieren am Genfersee: Mit dem KARL rollt die ideale Kombination aus bestem Raumangebot und kompakten Aussenmassen auf die Bühne. Der attraktive Fünftürer ist das ideale Auto für preisbewusste Kunden, die Alltagstauglichkeit mit Komfort, sparsamem Verbrauch und modernen Technologien verbinden möchten. Auf eine ganz andere Klientel zielt der zweite Opel-Premierendarsteller in Genf: der Corsa OPC. Die sportliche Speerspitze der neuen Corsa-Generation begeistert mit seinem durchzugsstarken Turbotriebwerk, dem agilen Handling und nicht zuletzt durch seinen sportlichen Look. Das rund vier Meter kurze Kraftpaket ist für die Nürburgring-Nordschleife genauso gemacht wie für den Alltag im Grossstadtdschungel.

„Wir kommen mit zwei Weltpremieren und unserem richtungsweisenden Service Opel OnStar nach Genf“, sagt Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Wir bieten unseren Kunden mit Opel OnStar die Vernetzung mit ihrer gewohnten digitalen Umwelt und ein Höchstmass an Sicherheit an. Gleichzeitig erweitern wir unser Produktangebot mit KARL und Corsa OPC. Beide passen perfekt in die Zeit, denn beide überzeugen sowohl auf rationaler als auch auf emotionaler Ebene: Der vernunftbetonte Kleinwagen vermittelt Fahrspass und die rassige Fahrmaschine bleibt bezahlbar. So ist Opel! Das macht uns stark.“

Opel OnStar: Nie mehr allein, wenn’s drauf ankommt

In der zweiten Jahreshälfte 2015 ist es soweit, dann fällt der Startschuss zur Einführung von Opel OnStar in allen PW-Baureihen des Herstellers. Opel OnStar stellt für Europa die nächste Stufe der Fahrzeugvernetzung dar. In den USA, in Kanada, China und Mexiko schwören bereits rund sieben Millionen Kunden auf die Rundum-sorglos-Lösung mit leistungsstarkem WLAN-Hotspot und vielen Service- sowie Notfalldiensten. „Opel OnStar wird das Autofahren sicherer und entspannter machen“, sagt Dr. Karl-Thomas Neumann voraus. Denn auf Opel OnStar ist Verlass. Egal, in welche Notsituation der Fahrer im Strassenverkehr gerät, bietet das System Unterstützung – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Immer steht ein Ansprechpartner bereit. Wird bei einem Unfall der Airbag ausgelöst, tritt Opel OnStar automatisch in Aktion.

Der Zugriff auf das eigene Auto von aussen ist ebenfalls gewährleistet. Über die Opel OnStar Smartphone-App lassen sich zahlreiche Fahrzeuginformationen wie Reifenluftdruck oder Öllebensdauer per Smartphone ablesen. Auch Auf- und Abschliessen funktioniert auf diese Weise. Und im Falle eines Diebstahlt „arbeitet“ Opel OnStar mit der Polizei zusammen und lokalisiert das entwendete Auto. Ebenso praktisch ist die Fahrzeug-Diagnose: Opel OnStar sendet monatlich einen Statusbericht mit den wichtigsten Fahrzeugdaten; bei Bedarf kann der Check auch einfach per Knopfdruck angefordert werden.

Zugleich kommen Opel-Fahrer mit Opel OnStar in den Genuss einer Hochgeschwin­digkeits-Mobilfunkanbindung. Bis zu sieben mobile Endgeräte können sich gleichzeitig in das System einloggen, um via Social Media mit Familie und Freunden zu chatten, Filme zu schauen oder von unterwegs aus zu arbeiten.

Kompakt, günstig, hochwertig: Der kleine Opel KARL begeistert Herz und Verstand

Er ist das ideale Auto für preisbewusste Kunden: Vorhang auf für den neuen Opel KARL. Der Fünftürer bietet Platz für bis zu fünf Personen oder wahlweise 940 Liter Gepäck auf gerade mal 3,68 Metern Länge. Drei Ausstattungen stehen zur Wahl, dazu zehn unterschiedliche Karosserietöne. In der typischen Opel-Designsprache und mit scharfen Linien gezeichnet sieht der neue Kleinstwagen aus Rüsselsheim nicht nur gut aus, er überzeugt auch mit seinen inneren Werten. Angetrieben wird der Opel KARL von einem modernen Einliter-Dreizylinder-Benziner der neuesten Generation. Der laufruhige Vollaluminium-Motor senkt in Verbindung mit Fünfgang-Schaltgetriebe und ECO-Paket den Treibstoffverbrauch im kombinierten Zyklus auf bis zu 4,3 Liter pro 100 Kilometer und den CO2-Ausstoss auf 99 Gramm pro Kilometer.

Darüber hinaus fährt der Opel KARL mit zahlreichen Sicherheits- und Komfortfeatures vor, die Kunden in diesem Preissegment nicht erwarten. Neben dem serienmässigen Berg-Anfahr-Assistenten stellt insbesondere der in die Frontkamera integrierte Spurassistent ein weiteres Highlight dar. Wie ADAM und Corsa stattet Opel auch den neuen KARL mit dem City-Modus für die Servolenkung aus (ab Enjoy). Auf Knopfdruck wird so das Rangieren im dichten Stadtverkehr erleichtert. Vor Remplern beim Einparken schützt der optional erhältliche Parkpilot und für das richtige Tempo sorgt serienmässig ab der Edition-Ausstattung der Geschwindigkeitsregler mit Geschwindigkeitswarner. Eine bessere Ausleuchtung der Strasse bei widrigen Bedingungen garantieren die Nebelscheinwerfer. Die integrierte Abbiegelichtfunktion sorgt zudem dafür, dass Abbiegemanöver für den Fahrer wie auch für die anderen Verkehrsteilnehmer sicherer werden. „Ein durch und durch erwachsenes Fahrzeug, das Herz und Verstand gleichermassen anspricht“, fasst der Opel Group-Chef die Qualitäten des neuen KARL zusammen.

Die Preise für den KARL werden zum Genfer Automobilsalon bekannt gegeben.

Stark, schnell, sportlich: Der neue Opel Corsa OPC ist pure Passion

Als Fahrzeug für erwachsene Sportpiloten fährt der neue Opel Corsa OPC zu seiner Weltpremiere in Genf vor. In bester OPC-Tradition präsentiert sich das in Azure Blue lackierte Corsa-Topmodell schon auf den ersten Blick als echter Vertreter der Rüsselsheimer Sportschmiede: Recaro-Performance-Sitze, abgeflachtes Leder-Lenkrad und Sportpedalerie innen sowie grossflächige Lufteinlässe, eine stark ausgeformte Motorhaube, kräftige Schweller-Leisten an der Seite, ein dominanter Heckspoiler und die beiden von einem Diffusor umgebenen Endrohre aussen zeugen von der Kraft, die im Corsa OPC der neuen Generation steckt.

152 kW/207 PS warten nur darauf, geweckt zu werden. Das 1,6-Liter-Turbotriebwerk bietet ein maximales Drehmoment von 245 Newtonmetern, das sich mit Overboost auf 280 Newtonmeter steigern lässt – Durchzugskraft pur. Für die Übertragung der OPC-Power an die Vorderräder kommt ein Sechsgang-Getriebe mit knackig-kurzen Schaltwegen zum Einsatz. So gerüstet, sprintet der neue Kleinwagensportler von Opel in nur 6,8 Sekunden von null auf 100 und schliesslich bis auf 230 km/h Spitze. Um die Kraft kontrolliert auf die Strasse zu bringen, verfügt der Corsa OPC über ein gemeinsam mit den Experten von Koni entwickeltes, innovatives FSD-Fahrwerk (Frequency Selective Damping). Es ermöglicht eine Anpassung der Dämpfkräfte an die Bewegungsfrequenz des Fahrzeugs und schafft so den Spagat zwischen kompromissloser Sportlichkeit und einem gepflegten Mass an Komfort. Besonders versierte Drift-Piloten können für den gänzlich ungezügelten Fahrspass gar das ESP komplett deaktivieren. Den passenden kernigen Sound dazu liefert die zweiflutige Remus-Abgasanlage. „Unsere OPC-Modelle sind die sportlichen Speerspitzen unserer Baureihen“, führt Dr. Neumann aus. „Bestes Beispiel ist unser neuer Corsa OPC. Er zeigt im Alltag wie auf der Rennstrecke sein ganzes Können so überzeugend, dass man gar nicht mehr aussteigen möchte. Typisch OPC eben, einfach pure Passion.“

Die Preise für den Corsa OPC werden zum Genfer Automobilsalon bekannt gegeben.

Opel-Corsa-OPC-294187 Opel-KARL-293738 Opel-OnStar-294197 OnStar Logo

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: