Zum Inhalt springen

OPC Challenge 2015

OPC Challenge 2015 neu powered by ADAM S

 

  • Zehnte Austragung der OPC Challenge
  • Neu powered by ADAM S
  • Bezahlbarer Rennsport

 

Glattpark: Seit 10 Jahren ist die OPC Challenge der grösste Markenpokal im Rahmen der Schweizer Slalom-Meisterschaft. Auch 2015 ist mit einem grossen Teilnehmerfeld zu rechnen. Bis heute sind 32 Adam S Bestellungen durch die Opel Händler eingegangen. Aufgrund der Möglichkeit, dass sich mehrere Fahrer ein Fahrzeug teilen, sind über 50 Piloten für den Wettkampf zwischen den Pilonen zu erwarten.

Erfolgreiches Konzept

„Das Konzept, Motorsport kostengünstig einem breiten Publikum zugänglich zu machen, hat sich bewährt. In der OPC Challenge kommen Fahrzeuge „ab Stange“ zum Renneinsatz, also ohne Veränderungen zum Serienmodell. Der Erfolg ist eindrücklich und spricht für sich. Auch bei der zehnten Austragung glänzt die OPC Challenge als der grösste Markenpokal der Schweiz, und mit dem neuen ADAM S setzen wir dieses Konzept für die OPC Challenge 2015 erneut um“, betont Christian Mettler, Koordinator der OPC Challenge und Präsident der Sportkommission VSGMH (Verband Schweizerischer General Motors Händler).

ADAM S – Adrenalin pur

Zum Jubiläum wird die OPC Challenge 2015 mit dem neuen Kraftpaket Opel ADAM S ausgetragen, der auch ohne das Kürzel OPC Fahrspass und Dynamik pur bietet und sich dank seiner hohen Agilität und Kompaktheit perfekt für den Slalom-Rennsport eignet. Herzstück ist der 110 kW/150 PS starke 1,4‑Liter-Turbo-ECOTEC-Motor, der zwischen 3‘000 und 4‘500 min-1 ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern entwickelt. Der ADAM S bietet ein speziell abgestimmtes Performance-Sportfahrwerk, eine direkt ansprechende, sportlich kalibrierte Lenkung sowie ein Hochleistungsbremssystem und ein deaktivierbares ESP-System.

Portioniert wird die Kraft durch ein kurz übersetztes Sechsgang-Getriebe. So gerüstet spurtet der ADAM S in 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Zugleich beeindruckt der kleine Sportler mit vorbildlicher Elastizität: Den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h absolviert er im fünften Gang in nur 7,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h.

Ausrichtung OPC Challenge 2015

Ausser der Konzentration auf ein neues Sportgerät, den ADAM S, bleibt für die kommende Saison reglementarisch praktisch alles beim Alten. Die OPC Challenge 2015 wird ausschliesslich mit dem neuen ADAM S gefahren. Die bisherigen Corsa OPC Nürburgring Edition und Astra OPC werden abgelöst. Als vorgeschriebene Reifen kommt der neue Yokohama Advan Neova AD08 R in der Dimension 214/45 R 17 zum Einsatz – ein perfekter, strassenzugelassener Sportreifen für Club Racer, der bei allen Bedingungen einen hervorragenden Grip bietet.

Teilnahmeberechtigt sind alle Fahrerinnen und Fahrer mit ständigem Wohnsitz in der Schweiz, gleich welcher Nationalität, die im Besitz eines gültigen Führerausweises der Kategorie B sind. Die OPC Challenge 2015 wird wiederum als Einzelwertung sowie als Teamcup ausgetragen. Für 2015 ist vorgesehen, insgesamt neun Slalom-Rennen auszutragen. Das erste Rennen findet am Wochenende vom 25./ 26. April 2015 in Frauenfeld statt.

Bezahlbarer Rennsport – starke Prämien für „Rennfahrzeuge“

Um interessierten neuen Piloten den Einstieg zu erleichtern oder bestehenden Piloten den Wechsel auf den ADAM S schmackhaft zu machen, wird Opel in Zusammenarbeit mit den Händlern beim Kauf eines neuen ADAM S auf dem Listenpreis von CHF 24‘950.– eine OPC Challenge Prämie von CHF 6‘000.– gewähren unter der Bedingung, dass das Fahrzeug mindestens an 5 Rennen eingesetzt wird. Somit kostet ein ADAM S netto CHF 18‘950.–.

Alle Unterlagen inklusive Reglement, Terminkalender etc. werden in Kürze auf www.opc-challenge.ch publiziert.

IMG_0620 IMG_0567 IMG_0183 IMG_0190 IMG_0198 IMG_0199 IMG_0205 IMG_0207

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: